Was wir wollen - PERNAUER

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Wir arbeiten laufend an den Verbesserungen unserer Produkte – dabei geht es um die ausgewogene Optimierung der Faktoren
VERHÄLTNIS PREIS & LEISTUNG
UMWELTVERTRÄGLICHKEIT INHALT
UMWELTVERTRÄGLICHKEIT PACKSTOFFE
Ein nachhaltiger Ansatz kann sich nicht nur auf das Produkt alleine beschränken. Wir handeln umweltbewusst von der Entwicklung, über die Produktion, bis zum fertigen Produkt im Regal. Nach Übernahme des Standorts haben wir durch konsequente „Entsorgung und Verbannung“ der wirklich gefährlichen Rohstoffe und ein Überdenken der Produktionsprozesse das Umweltgefahrenpotential drastisch reduziert. Eine ausgeklügelte, prozessgesteuerte  Abwasserprüfung sorgt so dafür, dass nur unbedenkliche Abwässer im Kanal landen können.
„…Dass es eine continuierlich beständige und nachhaltende Nutzung gebe – weiln es eine unenentbehrliche Sache ist – ohne welche das Land in seinem Esse nicht bleiben mag…“

Geprägt und erstmalig verwendet wurde der Begriff „Nachhaltigkeit“ in dieser Form durch den deutschen Forstwirten Hans Carl von Carlowitz 1713. Mit den Definitionen der durch die 1983 von den Vereinten Nationen eingesetzten Weltkommission für Umwelt und Entwicklung (Brundtland-Kommission), des Club of Rome oder auch der Enquete-Kommissionen europäischer Länder wurden mit dem Begriff mehr und mehr ökologische Gedanken verbunden. „Nachhaltigkeit“ ist heute „Umweltfreundlich“.
 Quelle Wikipedia
Wir definieren Nachhaltigkeit für unsere Produkte in der ursprünglichen Form als Ressourcen-Schutz und Schonung und zwar über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – vom Rohstoff, über Produktion und Funktion, bis zu Abfall und Entsorgung. Dazu orientieren wir uns bei der Entwicklung und Leistung  unserer Produkte und Rezepturen an den Vorgaben von ECOLABEL, AISE und dem Österreichischem Umweltzeichen.
Zurück zum Seiteninhalt